Das gibt's Neues

Tag des Ehrenamts


Am 5. Dezember, dem weltweit gefeierten ‚Tag des Ehrenamts‘,
stehen Anerkennung und Wertschätzung für die unzähligen Freiwilligen, die sich für das Wohl unserer Gemeinschaft einsetzen,
im Mittelpunkt. Dieser Tag ist ein Symbol der Dankbarkeit, doch
unser Dank und unsere Anerkennung für ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement sollten weit über diesen einen Tag
hinausgehen. Wir machen uns bewusst, wie sehr unser gemeinschaftliches Leben von diesem unersetzlichen Engagement
geprägt ist. Denn in Amtzell ist dieses Engagement ein leuchtendes Beispiel für Mitmenschlichkeit und Zusammenhalt. Es manifestiert
sich in vielfältigen Formen: in der Freiwilligenarbeit, im
Ehrenamt, in Eigeninitiative und Mitverantwortung. Ob in Vereinen,
Gruppen, der Feuerwehr, in der Politik, im Sport, in Kirchengemeinden, in der Senioren- und Jugendarbeit, bei der Integration von Flüchtlingen, als Blutspenderinnen und Blutspender – jede dieser Tätigkeiten ist ein unschätzbar wertvoller Beitrag zum Wohl unserer Gemeinde.

Wenn wir das weitreichende Netz der Freiwilligenarbeit in Amtzell
betrachten, können wir nur staunen und größte Anerkennung
und Dankbarkeit empfinden. Unsere Gesellschaft wird maßgeblich
durch das Engagement und den Einsatz der ehrenamtlich Tätigen
gestärkt. Ihr Beitrag, besonders im sozialen Bereich, ist von
unschätzbarem Wert. Sie bieten Halt und Unterstützung dort, wo
sie am dringendsten benötigt wird. Dieses Engagement ist ein
lebendiges Zeichen von Solidarität und Gemeinsinn, ein wahres
Herzstück gelebter Demokratie.

Von ganzem Herzen und im Namen des Gemeinderats sowie aller
Einwohnerinnen und Einwohner von Amtzell, möchte ich jeder und
jedem einzelnen ehrenamtlich Tätigen meinen herzlichsten Dank
aussprechen. Die Gemeinde Amtzell wird Sie in Ihrem unschätzbaren Wirken weiterhin mit aller Kraft unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Oswald
Bürgermeisterin


Direkt nach oben